Informationspflichten_ViKo_Teilnehmer_Kingspan

Informationen zur Datenverarbeitung personenbezogener Daten von Videokonferenzteilnehmern gem. Art. 13 DSGVO
 
 
Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir verarbeiten Ihre Daten nach den Maßgaben der EU-Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) und des Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz EU (DSAnpUG-EU).  Im Folgenden informieren wir Sie gem. Art. 12, 13 und Art. 21 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer Daten.
Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich? (Art. 13 Abs. 1 a), b) DSGVO)
Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:
 
Kingspan GmbH
Am Schornacker 2
D-46485 Wesel
 
Tel.: +49 (0) 281 – 95 25 0 - 0
Fax: +49 (0) 281 – 95 25 0 - 50
info@kingspan.de
 
Fragen zum Datenschutz können Sie stellen an:
 
Kingspan GmbH
An den Datenschutzbeauftragten
Am Schornacker 2
D-46485 Wesel
 
 
 
Tel.: +49 (0) 281 – 95 25 0 - 0
E-Mail: datenschutz@kingspan.de
Zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten? (Art. 13 Abs. 1 c), d) und 2 f) DSGVO)
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in Verbindung mit der Nutzung des Videokonferenzsystems „GoToWebinar“ (ein Service der LogMeIn, Inc., LogMeIn, 320 Summer Street, Boston, MA 02210, USA, nachfolgend “LogMeIn”), um Telefon- bzw. Videokonferenzen, Online-Meetings und Webinare (nachfolgend „Webinare“) mit Ihnen durchzuführen.

Vor der Nutzung des Videokonferenzsystems erhebt LogMeIn verschiedene personenbezogene Daten, die für die Registrierung und Anmeldung, sowie Identifizierung des Nutzeraccounts im System notwendig sind. Darüber hinaus werden Daten, wie Ihre IP-Adresse oder Informationen Ihres Nutzer-Devices, zur technischen Bereitstellung der Verbindung zwischen Ihnen und dem Videokonferenzsystem benötigt. Sofern Sie sich über Ihr Telefon in einen Konferenzraum einwählen, können auch die hierfür benötigten Daten, wie z.B. Ihre Telefonnummer verarbeitet werden. Alle weiteren Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch BlueJeans erfahren Sie unter: https://www.logmeininc.com/de/legal/privacy

Personenbezogene Daten, die wir von Ihnen während eines Online-Meetings verarbeiten, sind abhängig von den technischen Funktionen, die Sie während des Meetings aktivieren bzw. nutzen. Hierzu zählen Daten die wir über die Kamera, das Mikrofon oder die Chat-Funktion des Systems von Ihnen erhalten. Wenn Sie eine oder mehrere Funktionen vor oder während des Online-Meetings in Ihrem System oder an Ihrem Device deaktivieren, können über diesen Kanal keine Daten mehr durch uns verarbeitet werden. Um mit Ihnen bei Online-Meetings zu interagieren, ist die Aktivierung der verschiedenen Kanäle jedoch unter Umständen erforderlich. Um welche Funktionen es sich dabei handelt, können Sie vor Beginn des Meetings bei uns erfragen. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt in diesem Zusammenhang zur Durchführung des Online-Meetings und auf Grundlage unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Durchführung von  
Für Beschäftigte der Kingspan GmbH, erfolgt die Verarbeitung der Daten auf Grundlage des § 26 DSAnpUG.
Wir werden das Webinar eventuell in LogMeIn aufzeichnen. Dabei werden aber keine persönlichen Daten von Ihnen gespeichert oder angezeigt. Es werden weder Ihr Name, Ihr Ton, Ihr Video oder ihre Textbeiträge angezeigt.Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt in diesem Zusammenhang auf Grundlage Ihrer getätigten Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.
Wir verwenden Ihre Daten in keiner Weise zur automatischen Entscheidungsfindung oder zum Profiling i.S.d. Art. 22 DSGVO.

Wer bekommt Ihre personenbezogenen Daten? (Art. 13 Abs. 1 e), f) DSGVO)
Wir geben personenbezogene Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, es sei denn, Sie haben dazu Ihre Einwilligung erteilt, es gibt eine gesetzliche Regelung, die uns hierzu verpflichtet, oder wir haben ein berechtigtes Interesse. Da wir personenbezogene Daten im Wege der Auftragsverarbeitung an BlueJeans vergeben, haben wir mit diesem Anbieter einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 Abs. 3 DSGVO abgeschlossen.
Daten, die zur Bereitstellung des Service von LogMeIn verarbeitet werden, können auch in die USA oder andere Drittstaaten weitergeleitet werden. Der Anbieter gehört zum EU-US-Privacy-Shield-Netzwerk und stellt daher aus Sicht des Datenschutzes ausreichende Garantien für eine DSGVO-konforme Verarbeitung Ihrer Daten in den USA zur Verfügung. Für die Verarbeitung der Daten durch Dienstleister von LogMeIn in anderen Drittstaaten, werden durch LogMeIn geeignete Garantien, wie z.B. Standardvertragsklauseln, zur Verfügung gestellt.

Wie lange werden die Daten gespeichert? (Art. 13 Abs. 2 a) DSGVO)
Grundsätzlich speichern wir Ihre Daten nur solange, wie es erforderlich ist. Daten, die wir auf Basis Ihrer Einwilligung verarbeiten, speichern wir bis auf Widerruf. Daten, die wir auf Basis eines berechtigten Interesses verarbeiten, speichern wir solange das berechtigte Interesse besteht.

Welche Rechte und Pflichten haben Sie? (Art. 13 Abs. 2 b), c), d), e) DSGVO)
Jeder Betroffene hat folgende Rechte:
  • Gem. Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht auf Auskunft. Das bedeutet, Sie können von uns eine Bestätigung verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten durch uns verarbeitet werden.
  • Gem. Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht auf Berichtigung. Das bedeutet, Sie können von uns die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten verlangen.
  • Gem. Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“). Das bedeutet, Sie können von uns verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden – es sei denn, wir können Ihre Daten nicht löschen, weil wir z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten beachten müssen.
  • Gem. Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung. Das bedeutet, wir dürfen Ihre personenbezogene Daten - abgesehen von ihrer Speicherung - praktisch nicht mehr verarbeiten.
  • Gem. Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Das bedeutet, Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt habe, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.
  • Gem. Art. 7 Abs.3 DSGVO haben Sie das Recht auf jederzeitigen Widerruf einer erteilten Einwilligung für die Zukunft.
  • Gem. Art. 13 DSGVO haben Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. 
 
 
Zuständige Aufsichtsbehörde
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Hausanschrift: Kavalleriestr. 2 – 4, 40312 Düsseldorf
Postanschrift: Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/38424-0
E-Mail-Adresse: poststelle@ldi.nrw.de
 
 
Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f) der DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage berechtigter Interessen) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein etwaiges auf diese Bestimmung gestütztes Profiling (Art. 4 Nr. 4 DSGVO).
Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.