Pflichten erfüllen und Sparen

19 Juni 2012 Kingspan Insulation
TR26-TF70-German-Flyer-Timber

Effektive Lösung für die oberste Geschossdecke

Dachflächen bilden bei Gebäuden einen Großteil der Außenhülle. Darüber können bis zu 20% der teuren Heizenergie verloren gehen. Bei alten Häusern, die über einen klassischen Dachboden verfügen, fehlt die Dämmung im Dach oft völlig, wenn der Raum über dem obersten Geschoss lediglich als unbeheizter Stauraum genutzt wird. Hier ist die fehlende oder schlechte Dämmung der obersten Geschossdecke für Wärmeverluste verantwortlich.

Dabei kann dieses Energie-Leck mit einfachen Mitteln geschlossen werden. Seit der EnEV 2009 sind Hauseigentümer unter bestimmten Voraussetzungen zudem verpflichtet die oberste Geschossdecke nachträglich zu dämmen.
Kingspan bietet für diesen Anwendungsbereich zwei Produkte an: dieKingspan Therma TR26 FM und dieTherma TF70. Beide Produkte sind hochwertige Polyurethanhartschaum-Dämmplatten mit einer WLS von 024. Durch die hohe Leistung sind schon 10 Zentimeter ausreichend, um die Anforderungen der EnEV zu erfüllen.

Dabei kann dieses Energie-Leck mit einfachen Mitteln geschlossen werden. Seit der EnEV 2009 sind Hauseigentümer unter bestimmten Voraussetzungen zudem verpflichtet die oberste Geschossdecke nachträglich zu dämmen.
Kingspan bietet für diesen Anwendungsbereich zwei Produkte an: dieKingspan Therma TR26 FM und die Therma TF70. Beide Produkte sind hochwertige Polyurethanhartschaum-Dämmplatten mit einer WLS von 024. Durch die hohe Leistung sind schon 10 Zentimeter ausreichend, um die Anforderungen der EnEV zu erfüllen.

Die Dämmung wirkt sofort ab Einbau und hilft nicht nur vor Energieverlusten im Winter. Sie sorgt auch bei sommerlicher Hitze für ein angenehmes Raumklima und stabilere Temperaturen im Obergeschoss. Durch den Eintrag der Maßnahme in den Energieausweis und dadurch bessere Verbrauchswerte steigt die Vermietbarkeit und der Wert der Immobilie. Ganz nebenbei wird die Umwelt geschont, da die CO2-Emissionen sinken.