BioDisc® BH-BN Biologische Kläranlagen

Herunterladen
biodisc-commercial-2
Previous
Next

Kontaktieren Sie uns

Kingspan BioDisc® Kläranlagen, nutzen die bewährte Biorotortechnologie (RBC), ein System, das Kingspan seit Jahrzehnten erfolgreich einsetzt. Der Prozess ist selbst regulierend, sicher bei Unterlast und arbeitet ohne zusätzliche Bakterien, Kulturen oder Chemikalien. Als einzige Kleinkläranlage auf dem Markt ist die Kingspan BioDisc® Kläranlage mit vier separaten und eigenständigen Klärzonen innerhalb eines einzigen Behälters ausgestattet.


Ich stimme den Bedingungen der Website-Datenschutzhinweise zu.

Eigenschaften und Vorteile
Technische Angaben

Produktinformationen

Die BioDisc® -Biologische Kleinkläranlage nutzt die bewährte Biorotortechnologie, ein System, das Kingspan seit einer Reihe von Jahren erfolgreich einsetzt. Die neue Angebotspalette an größeren BioDisc® Kompaktkläranlagen ermöglicht es Kingspan jetzt, Lösungen für einen viel breiteren Anwendungsbereich anzubieten.

Alle Kläranlagen werden direkt zum Standort angeliefert und sind installationsbereit.

Der Prozess ist selbstregulierend und zusätzliche Kulturen oder Chemikalien sind nicht notwendig. Die Verbesserung der Umweltbedingungen, strengere Kontrollen, neue europäische Richtlinien und die Einführung neuer Bauvorschriften verpflchtet Planer und Betreiber, genau das richtige Abwassersystem für die jeweilige Anwendung auszuwählen. Kingspan BioDisc® Kläranlagen Kompaktkläranlagen bieten eine technische Kompaktlösung mit einem breiten Spektrum von Anwendungen und Abwasserqualitäten.

Gleichbleibende Leistung und Abwasserqualität

Abwässer aus Wohn-, Geschäfts- und Freizeitbereichen enthalten verunreinigende chemische Substanzen aus Reinigungs- und Waschmitteln. Diese Chemikalien verhindern die Entwicklung nützlicher Mikroorganismen und das wiederum bedeutet schlechtere Abwasserqualität.

Die Menge und die Konzentration des Abwassers schwankt ebenfalls sehr stark. Alle Kläranlagen funktionieren am besten, wenn Durchläufe und Belastungen gleichbleibend sind. Die Kingspan BioDisc® kläranlage verfügt über ein patentiertes Zuflussausgleichssystem , das diese Probleme löst.

Kingspan patentiertes Zuflussausgleichssystem

  • Es bietet einen Ausgleich der Zu- und Abläufe und der biologischen Belastung
  • Im Falle eines Stromausfalls kann durch das Zuflussausgleichssystem das Abwasser 6 Stunden in der Kläranlage gespeichert werden.
  • Es passt sich unterschiedlichen biologischen Belastungssituationen an, durch den Einsatz eines vorbehandelnden Rotorbereichs, in dem die Abwasserqualität innerhalb des Vorklärbeckens verbessert wird
  • Die hydraulische Trennung des Vorklärbereichs von der Biozone unter Anwendung des Zuflussausgleichssystem gewährleistet, dass das Abwasser vollständig geklärt wird. „Überbrückung“, ein Symptom, welches man oft mit Systemen, die mit Pumpen oder Kompressoren betrieben werden, in Verbindung bringt ist ausgeschlossen. 

​​Ausstattung und Vorteile der Kläranlagen

  • Kingspan patentiertes Zuflussausgleichssystem
  • Keine Prozesswartung erforderlich
  • Einfache Mechanik
  • Selbstregelnder bakteriologischer Vorgang
  • Durch das Zuflussausgleichssystem kann die Leistung der Anlage reguliert warden
  • In Übereinstimmung mit EN 12255 
  • Geringer Druckverlust
  • Die Rücklaufschlammpumpe im Nachklärbecken steigert die Leistung. Die Schlammrückführung kann so eingestellt werden, dass saisonbedingte Zufluss Schwankungen ab gepuffert werden.
  • Keine Geruchs-, Fliegen- oder Umweltbelästigungen
  • Geräuschloser Betrieb

Funktionsbeschreibung der Kingspan BioDisc kläranlagen

Die Kingspan BioDisc® Kläranlagen sind als einzige Kläranlage auf dem Markt mit vier separaten und eigenständigen Klärzonen innerhalb eines einzigen Behälters ausgestattet.

  1. Vorklärbereich: Das Abwasser gelangt in das Vorklärbecken. Schwimmstoff, einschließlich nicht biologisch abbaubarer Teile, setzen sich als Schlamm ab, der in regelmäßigen Zeitab ständen entfernt werden muss. Flüssigkeit, die noch einige feste Teilchen enthält, steigt hoch in die...
  2. Erste Biozone: Langsam drehende Scheiben in diesem Bereich ermöglichen es, dass Sauerstof in den sich entwickelnden Biofim absorbiert wird, wobei sich selbständig bildende Mikroorganismen an den Scheiben ansiedeln. Diese Scheiben bilden einen höchst förderlichen Vorbehandlungsbereich, in dem sich ein robuster Biofim entwickelt. Dieser Biofim kann die unterschiedlichen Abwassersituationen, die Schadstoff beinhalten, bewältigen. Die Abwasserstärke wird somit beim Eintritt in die nächste Zone stabilisiert.
  3. Zuflussausgleichssystem: Der Durchfluss wird von einem Schöpfwerk geregelt, das an dem Rotorsystem befestigt ist, und eine vorgegebene Menge von teilgeklärtem Abwasser wird über eine wasserdichte Prallfläche mit jeder Umdrehung der Scheibe in die zweite Scheibenzone transportiert. Zuläufe, die über die Schöpfwerkkapazität hinausgehen, verbleiben in dem Vorklärbereich, wodurch ein hydraulischer Ausgleich in der Anlage geschaffn wird. Zonen 1 und 2 (wie oben) teilen sich eine Ausgleichskapazität, die ca. 25% der Durchflüsse der Anlage entspricht. Im Falle eines Stromausfalls wird durch diese Einrichtung die Speicherung von Zu- und Abflüssen über sechs Stunden hinweg gewährleistet. Eine Konstruktion, die Klargester schon lange baut und inzwischen eine Bedingung der neuesten Bauvorschriften ist.
  4.  Zweite Scheibenzone: Durchflüsse, die durch das Zuflussausgleichssystem in diese Zone gelangen, werden einem zweiten separaten Scheibenpaket ausgesetzt, auf dem ein weiterer Nährboden für Mikroorganismen entsteht. Das nun durch die Vorbehandlung modifiierte Abwasser bietet Bedingungen, unter denen sich schwächere Mikroorganismen entwickeln. Vor Zuflussschwankungen und schädlichen Verunreinigungen geschützt, nutzen die Mikroorganismen die Nährstoff im Abwasser wirkungsvoll als eine Nahrungsquelle. Auf dem Scheibenbereich siedeln sich schnell so viele Mikroorganismen an, die von den Nährstoffen ausreichend versorgt werden können. Somit ist eine vollständige, gleichbleibende Aufbereitung gegeben. Das langsame Rotieren der Scheiben erzeugt einen leichten Durchflussweg innerhalb der beiden Scheibenzonen, der das Abwasser die Zone entlang treibt, wobei das Rotieren alternde oder überschüssige Mikroorganismen von den Scheiben ablöst, um so Raum für sich neu entwickelnde Mikroorganismen zu schaffn. Ein entscheidender Vorteil der BioDisc® ist, dass die Gesamtfläche ständig mit neuem biologischem Bewuchs regeneriert wird, und dass es einen stetigen Nachschub gibt, da alle verbrauchten Mikroorganismen in den Nachklärbereich gespült werden. Bei eingetauchten oder fest angebrachten Medienaufbereitungsprozessen ist es oft der Fall, dass die biologischen Zonen mit totem oder übermäßigem biologischem Bewuchs verstopft wird, wobei die Aufbereitung behindert wird und eine kostspielige und schmutzige Wartung erfordert.
  5. Nachklärzone: Das fast vollständig geklärte Abwasser gelangt vom Scheibenbereich in den Nachklärbereich. In der Nachklärzone wird der abgebaute Biofilm zum Beckenboden geleitet und setzt sich dort ab. Einem steigenden Flussverhalten folgend, scheidet das flüssige Abwasser, frei von Schwimmstoffen und Schadstoffen, aus der Anlage durch ein geschütztes Abflussrohr aus. Die Nachklärzone ist mit einer einfachen Rücklaufschlammpumpe ausgestattet, die das abgesetzte Material vom Boden dieser Zone in die Vorklärzone befördert. Dieser Vorgang verbessert die Leistung, indem der Abfluss geschützt wird und die verdünnte und aktive Biomasse in das Vorklärbecken zurückgeführt wird. Diese Einrichtung kann bei saisonbedingten Zuflussschwankungen modifiziert werden.

 

Anlagengröße BH BJ BK BL BM

BH

BJ

BK

BL

 BM

Maximum BSB pro Tag (kg)

4.5

6.0

7.5

9.0

 13.5

Maximum Durchlauf pro Tag (m 3)

15

20

25

30

 33.75

Vorklärbecken & Pumpstationen
Bitte wenden Sie sich an Kingspan zur Fachberatung bei Anwendungen, in denen evtl. Vorklärbecken oder Pumpstationen erforderlich sind.

BioDisc®

 

 

 

 

 

D Länge (mm)

7755

7755

7755

7755

 

Breite (mm)

2455

2455

2455

2455

 2605

E Zulaufumkehrtiefe (mm)

600

600

600

600

 600/1000

L Tiefe unterhalb Zulaufumkehr (mm)

1790

1790

1790

1790

 1790

F Ablaufumkehrtiefe (mm)

750

750

750

750

 750/1150

G Geamthöhe (mm)

2830

2830

2830

2830

 2838/3288

H Höhe bis zum Rand der Abdeckhaube (mm)

2500

2500

2500

2500

 2561

Leegewicht (kg)

3000

3100

3200

3300

 3500/3610

Standard-Stromversorgung

dreiphasig

dreiphasig

dreiphasig

dreiphasig

 dreiphasig

Wahlweise Stromversorgung

dreiphasig

dreiphasig

dreiphasig

dreiphasig

 dreiphasig

Motorleistung - einphasig/dreiphasig (Watt)

250

250

370

370

 370

Vollbelastung Einphasenstrom (Ampere)

1.95

1.95

2.35

2.35

 2.8

Vollbelastung Drehstrom (Ampere)

0.88

0.88

1.35

1.35

 1.5

Leistung Schlammrückführpumpe (Watt)

250

250

250

250

 550

Nützliche Dokumente

BioDisc® BH-BL

Sprechen Sie mit uns

Lassen Sie sich von unserem fachkundigen Team vor Ort bei Ihrem Abwasser-Projekt professionell beraten.

Jetzt anfragen

Wir verwenden auf unserer Website Cookies. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren oder Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, klicken Sie hier.

Aktivieren Sie bitte das Kästchen "Akzeptieren und schließen", um der Verwendung von Cookies auf unserer Website zuzustimmen. Wenn Sie das Kästchen nicht aktivieren, diese Website aber weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies durch uns zustimmen.

Die Cookie-Richtlinie und die Datenschutzhinweise für Websites wurden am 13. August 2018 aktualisiert.